Zum 140-jährigen Jubiläum des Pestalozzi-Fröbel-Hauses – Hundertjährige Zeitzeuginnen erzählen

erstellt am: 06.03.2015 | von: MSchuett

Film und Broschüre im Auftrag des Pestalozzi-Fröbel-Hauses, Berlin

Filmpremiere Donnerstag, 10.7.2014 im Pestalozzi-Fröbel-Haus

2014 feiert das Pestalozzi-Fröbel-Haus (PFH) seinen 140. Geburtstag. Dies war der Anlass zwei über hundertjährige Zeitzeuginnen zu porträtieren, die ihre Ausbildung Ende der vierziger Jahre des 20. Jahrhunderts am PFH in Berlin absolviert haben.



In dem Film „140 Jahre Pestalozzi-Fröbel-Haus: Hundertjährige Zeitzeuginnen erzählen“ stehen die Ausbildung und der Beruf von Ulla M. (Jahrgang 1911) und Helga G. (Jahrgang 1912) im Zentrum. Ulla M. besuchte 1948 den Hauswirtschaftslehrgang im PFH, um sich später selbständig machen zu können: Die überaus erfolgreiche Amateursportlerin wollte das Casino ihres Sportvereins übernehmen, in dem sie bis heute 80 Jahre Mitglied ist.
Ein Jahr später, 1949, entschied sich die Kindergärtnerin Helga G. für eine Ausbildung zur Jugendleiterin im PFH. Anschließend hat sie mehrfach als Heimleiterin gearbeitet und war in der Arbeiterwohlfahrt und in der Victor-Gollancz-Stiftung in führenden Positionen tätig.

Obwohl die Ausbildung am PFH im Leben der Zeitzeuginnen nur ein kurzer Abschnitt war, ist gerade diese Zeit für beide wegweisend. Zudem war nach 1945 die Pädagogik im PFH von Aufbruchsstimmung und Neuorientierung geprägt, die an die alte, frauenbewegte Tradition vor dem Zweiten Weltkrieg anknüpfte. Gerade im Medium Film werden die Persönlichkeiten und Erfahrungen der beiden über hundertjährigen Frauen aus erster Hand unmittelbar erfahrbar für den Zuschauer.

Besonders berührend ist das Aufeinandertreffen der jungen Erzieherinnen und Erzieher mit den beiden Zeitzeuginnen. Am 17. März 2014 besuchten die Frauen gemeinsam das Pestalozzi-Fröbel-Haus und kamen mit den anfang Zwanzigjährigen ins Gespräch. Entstanden ist ein unwiederbringliches Zeitdokument für kommende Generationen.

DVD Bestellung zum Preis von 5 Euro:

Pestalozzi-Fröbel-Haus, Karl-Schrader-Straße 7-8, 10781 Berlin